KADOKAWA Connected

Scality ermöglicht nahtloses Daten-Streaming für eine führende Video-Sharing-Plattform in Japan

Kadokawa_Cover_Ter

Scality RING hält Inhalte für Benutzer verfügbar, bietet hohe Stabilität und Skalierbarkeit zu geringen Kosten

KADOKAWA Connected Inc.- eine IT-Strategietochter des japanischen Medienkonglomerats KADOKAWA Group- ist eine Gruppe von Ingenieuren, die sich zum Ziel gesetzt haben, eine digitale Transformation zu erreichen und die Kosten für Design, Betrieb und Management der Informationssysteme und der Service-Infrastruktur der Gruppe zu senken.

Ihr Ziel war die Bereitstellung eines leistungsstarken, stabilen und skalierbaren Speichersystems für Live-Stream-Daten von niconico Live, einer der größten japanischen Plattformen für die gemeinsame Nutzung von Videos.

Die Herausforderung

Da das Video-Streaming im Hinblick auf die Fehlertoleranz die Kernfunktion von niconico ist, dachte sich KADOKAWA Connected, das es sehr riskant sei, sich nur auf ein einziges Speichersystem zu verlassen. Aus diesem Grund verwendeten sie aus Redundanzgründen Appliances des Anbieters und ein IA-Server-basiertes SDS in doppelter Konfiguration.

Das Appliances-System des Anbieters musste aus mehreren Gründen ersetzt werden: Es handelte sich nicht um einen Scale-out-Typ, sondern es hatte zeitweise eine geringere Leistung mit erhöhter Speicherkapazität, und zum Zeitpunkt eines Ausfalls musste eine erhebliche Anzahl an Arbeitsstunden aufgewendet werden, sodass die Betriebskosten hoch blieben.

 

  • „Mit Scality RING ist es uns gelungen, ein Speichersystem mit hoher Stabilität und Skalierbarkeit zu geringen Kosten aufzubauen.“

    Takumi Tsujishita, KCS Server & DataStore Division, KADOKAWA Connected
Das Resultat

KADOKAWA Connected hatte drei Hauptanforderungen an sein neues Speichersystem: stabile Leistung, hohe Verfügbarkeit und Skalierbarkeit sowie niedrigere Gesamtbetriebskosten- und Scality RING hat es geliefert.

Da mehr Menschen zu Hause waren, weil die Regierung den Ausnahmezustand wegen der COVID-19-Pandemie erklärte, erreichten die Anfragen nach zeitversetzten Video-Feeds während der Stoßzeiten ein sechs- bis siebenmal höheres Niveau als normal. Scality RING allein reichte aus, um die gestiegene Nachfrage zu den Streamingdiensten zu bewältigen.

Die Unterstützung durch die in Japan ansässigen Mitarbeiter von Scality in der japanischen, lokalen Zeitzone sowie die nahtlose Integration von Scality RING in das Monitoringsystem von KADOKAWA Connected erwiesen sich als große Vorteile. Durch die Bereitstellung des Speichersystems mit Scality RING konnten die für Betrieb und Wartung aufgewendeten Arbeitsstunden erheblich reduziert und die Kosten und der Aufwand eines Vollzeitmitarbeiters wurden stark gesenkt.

Scality RING wird weiterhin eine immer wichtigere Rolle als Grundlage für das Wachstum der KADOKAWA-Gruppe spielen. Sie prüfen eine mögliche Erweiterung auf zusätzliche Anwendungsfälle.

  • “Videodaten haben einen enormen Einfluss auf die Sicherheit unserer Mitarbeiter und Gefangenen. In extremen Fällen steht das Leben der Menschen auf dem Spiel. Daher ist es äußerst wichtig, dass Sicherheitsvorkehrungen getroffen werden, wie die Daten gespeichert und gesichert werden. HPE und Scality geben uns die Gewissheit, dass diese Sicherheitsvorkehrungen vorhanden sind und funktionieren."

    Takumi Tsujishita, KCS Server & DataStore Division, KADOKAWA Connected
  • Reibungslose, stabile Leistung
    Scality RING allein erwies sich als ausreichend, um die Nachfrage nach zeitversetzten Video-Feeds 6 bis 7 Mal über dem Normalwert zu befriedigen.
  • Niedrige Gesamtbetriebskosten
    KADOKAWA Connected erzielt dramatische Einsparungen- eine Reduzierung von Aufwand und Kosten, die einem Vollzeitbeschäftigten entspricht.
  • Lokaler High-Touch-Support
    Der Support japanischer Mitarbeiter in der japanischen und lokalen Zeitzone trug zur nahtlosen Bereitstellung bei.