19 Oktober 2021

Scality liefert umfangreiches Portfolio für Splunk SmartStore-Bereitstellungen

München
Deutschland

Führende Big-Data-Analytik-Implementierungen als Architekturoptionen, breite Anwendungsunterstützung und etablierte Kundenakzeptanz

München, Deutschland – 19. Oktober 2021: Wie von Splunk bestätigt, liefert Scality® ab jetzt das umfassendste und stabilste Portfolio an Disaster-Recovery-fähigen SmartStore-Bereitstellungsoptionen. Um Unternehmenskunden ein Höchstmaß an Datensicherheit und Flexibilität bei der Bereitstellung zu bieten, bietet Scality drei SmartStore-fähige Architekturen an, die von Single-Site- bis hin zu Multi-Site-Modellen reichen und dabei eine permanente Verfügbarkeit der Storage Services mit  einem Wiederherstellungszeitfenster (RTO) von Null und einem Wiederherstellungspunkt (RPO) von Null für die optimierte Bereitstellung der geschäftskritischen Datenanalysen von Splunk gewährleisten.

Unternehmenskunden, die auf Big-Data-Anwendungen wie Splunk angewiesen sind, profitieren davon, dass Scality der einzige Anbieter von Objektspeichern ist, der SmartStore für drei verschiedene Bereitstellungsoptionen offeriert, einschließlich Single-Site, asynchroner Replikation an zwei Standorten und synchronem Schreiben an drei Standorten. Die synchrone Architektur von Scality an drei Standorten garantiert sofortige und genaue Splunk-Suchergebnisse, selbst bei Ausfall eines gesamten Standorts. Weitere Informationen zu diesen drei Architekturen finden Sie auf unseren Blog.

Wie im aktuellen Technical-Insight-Bericht der Evaluator Group erklärt ist der Scality RING:

  • als Warm-Tier-Objektspeicher mit Splunk SmartStore kompatibel 
  • skalierbar zur Unterstützung großer Multi-Petabyte-Einsätze 
  • optimiert mit flexibler Datenverfügbarkeit für drei als SmartStore-ready validierte Designs 
  • cloud-ähnlich in Sachen Wirtschaftlichkeit und Kontrolle vor Ort 

Zusätzlich zur Zusammenarbeit mit Splunk arbeitet Scality weiterhin an umfassendsten Big-Data-Analyselösungen mit einem der größten ISV-Integrationsprogramme. Zu den wichtigsten Partnern gehören Cloudera, Elastic, Weka und Vertica. Scality erweitert sein Big-Data-Portfolio ebenfalls mit  Vertica Eon Mode Zertifizierung. Diese Partnerschaften führten zu bewährten, validierten Lösungen für Kunden, darunter auch eine der größten Banken in den USA.

  • „IT-Teams implementieren vermehrt Big-Data-Analyse-Lösungen, um Informationen zu erhalten, die das Business antreiben. Da die Nachfrage steigt, investieren wir weiter in einzigartige Integrationen wie unsere Disaster-Recovery-Lösung mit Splunk SmartStore. Unsere Investitionen dienen dazu, Kunden die größte Flexibilität und Kompatibilität für großangelegte Datenanalyse und -verwaltung zu bieten.“

    Jérôme Lecat CEO, Scality

Über Scality

Mit Scality® können Unternehmen ihr Datenmanagement vereinheitlichen, egal wo sich die Daten befinden – von Edge über Core-Umgebungen bis zur Cloud. Unsere marktführende File- und Object Storage-Software wurde entwickelt, um Daten On-Premise sowie in Hybrid- und Multi-Cloud-Umgebungen jederzeit verfügbar bereitzustellen. Der moderne Ansatz von Scality RING und ARTESCA zur Verwaltung von Daten im gesamten Unternehmen beschleunigt Business Insights für fundierte Entscheidungen ohne Einschränkungen. Um in einer datengetriebenen Welt wettbewerbsfähig zu bleiben, setzen IT- Entscheider und Anwendungsentwickler auf langfristige Investitionen in Scality zum Aufbau zukunftsweisender und anpassungsfähiger Lösungen. Scality ist seit Jahren anerkannter Martkführer durch Gartner sowie durch IDC. Folgen Sie  uns auf @scality und LinkedIn. Besuchen Sie uns auf  www.scality.com und auf unserem blog

Julie_Greene
Director of Corporate Communications

Julie Greene