Scality stellt S3 Server Open Source Software vor

Neue Open Source Software für lokale Entwicklung, Tests und Produktion von Cloud-Anwendungen, die mit Amazon Web Services (AWS) S3 kompatibel sind

english / german / french / japanese

San Francisco, CA – 14. Juni 2016 – Scality, der Storageanbieter für Digital Business, meldet die allgemeine Verfügbarkeit seiner S3 Server Software, einer Open Source Version seiner S3-API. Der S3 Server kann als Docker-Container ganz einfach auf einem Server bereitgestellt werden und ermöglicht es Entwicklern, lokal mit der S3-API zu programmieren und sie gegebenenfalls sogar zu erweitern. Unternehmen können S3 Server für die Beschleunigung der Marktreife von Cloudanwendungen nutzen, ohne sich gleich entscheiden zu müssen, wo die Anwendung in der Produktion später bereitgestellt wird. Die mit S3 Server entwickelten Anwendungen können vor Ort, in der öffentlichen Cloud von Amazon Web Services (AWS) oder in beiden genutzt werden – ohne auch nur eine einzige Programmzeile ändern zu müssen.

„S3 ist die De-facto-Standard-API für digitale Geschäftsanwendungen zur Speicherung unstrukturierter Daten geworden. Aber bis jetzt hat es keine überzeugende Lösung für die lokale Entwicklung und das Testen von Anwendungen gegeben, die auf Web-Scale eingesetzt werden sollen“, so Jérôme Lecat, CEO bei Scality. „Diese Version unserer S3-API kommt als S3 Server in einem Docker-Container und ist extrem einfach bereitzustellen, sogar auf einem Laptop. S3 Server nutzt denselben Programmiercode wie die Version, die in der Produktion für Milliarden an Objekten und Petabyte an Speicher mit dem Scality RING Version 6 eingesetzt werden kann.“

„Scality ist Vorreiter beim Storage für die Digital Transformation. Der neue Scality S3 Server stellt einen guten Einstieg dar“, sagt Travis Vigil, Executive Director, Dell Storage. „Dell arbeitet mit Scality an der Bereitstellung des Dell SD7000-S – die einzige und dichteste Appliance für die Object Storage-Lösungen von Scality. Mit Scality S3 Server kann man einfach und kostenlos in Object Storage einsteigen. Wenn die Anwendungen produktionsbereit sind, können sie einfach auf die Dell Lösung für hohe Datenverfügbarkeit, unterbrechungsfreie Upgrades und lineare Skalierbarkeit in Petabyte-Höhe neu ausgerichtet werden“.

Der S3 Server nutzt Node.js und bietet reichhaltige S3-API-Funktionen und schnelles Bucket-Listing. S3 Server nutzt Docker-Volumes für Storage-Zwecke und kann für Pilotprojekte und die Produktion mit mehreren Hundert Terabyte eingesetzt werden. Auf Docker Hub, Github und auf dem Scality S3 Server Portal sind sowohl kostenlose als auch kostenpflichtige Supportoptionen verfügbar. Für Unternehmen, die eine kommerzielle Version von S3 Server benötigen, gibt es eine Enterprise Edition für 950 $ pro Monat und Server.

„Wir setzen Scality RING seit knapp sechs Jahren ein. Bis jetzt haben wir üblicherweise ein File System als Storage für Anwendungen genutzt. Mit dem S3 Server ist es einfacher, Applikationen zu entwickeln, die mit S3 und Object Storage arbeiten. Wir haben deswegen mehr Flexibilität beim Einsatz und im Geschäft“, sagt Stef Van Dessel, Chief Engineer bei Telenet.

„Dank der Open Source-Version unseres S3 Server können Entwickler von einer sofort einsatzbereiten S3 Test- und Entwicklungsumgebung profitieren – entweder auf dem eigenen Laptop oder über einen Container-Service in der Cloud. Wir sind uns sicher, dass diese Server Software auf verschiedene Art und Weise eingesetzt wird, die den Wert und Zugänglichkeit von Object Storage steigern wird“, sagt Giorgio Regni, CTO, Scality.

Links, Unterlagen und Downloads:

Über Scality

Scality entwickelt Storage für digitale Unternehmen und erreicht mit mehr als 800 Milliarden Objekten in der Produktion über 500 Millionen Endnutzer auf der ganzen Welt. Der Scality RING unterstützt alle Datei- und Objektanwendungen auf jeder beliebigen Hardware, und das mit unbegrenzter Kapazität und garantierter Zuverlässigkeit. Mit dem RING können Organisationen unterbrechungsfreie öffentliche und private Services für ältere und neue Anwendungen bereitstellen, um so die Wettbewerbsfähigkeit und Kundenzufriedenheit zu steigern. Der RING skaliert Speicher nahtlos parallel zum Wachstum des Geschäftsvolumens und läuft auf jeder x86 Standardsoftware wie zum Beispiel der von HPE, Dell, Cisco, SuperMicro und Seagate und sogar auf gemischten Formfaktoren, ohne dass umfangreiche Hardware-Erneuerungen nötig wären. Die Kunden von Scality können mit einer TCO-Reduzierung von 90% im Vergleich zu ihrem alten Speicher rechnen. Scality hat seinen Hauptsitz in San Francisco und Niederlassungen auf der ganzen Welt. Probieren Sie Scality RING online aus unter https://www.scality.com/free.

Folgen Sie uns auf Twitter @scality und erfahren Sie mehr auf www.scality.com.

####

Pressekontakt

Lumina Communications PR for Scality
(408) 680-0564
scality@luminapr.com